Direkt zum Hauptbereich

Unser Platz und die Umgebung...was Du hier alles entdecken kannst


Heute mag ich Dir etwas über diesen Platz und das Umland erzählen.


Unser Platz liegt so ziemlich in der geografischen Mitte von Schweden und ist umringt von Wald. Hier am Ende des Feldweges, eingebettet in den Wald und die Stille, kann Dir schon mal ein Elch in der Dämmerung begegnen. Auch Rehe, Hasen und Füchse kannst Du mit etwas Glück sehen. Ein Adlerpaar ist unser direkter Nachbar und sie ziehen in Sichtweite, am Rande des Waldes in den Fichten, ihre Jungen groß. Diese beobachten wir dann bei ihren Flugstunden, die sie gerne über unserem Platz absolvieren. 

Was für ein Schauspiel!


Auch Wildgänse und Kraniche überfliegen immer mal wieder unseren Hof. Im Winter haben wir viel Besuch von Eichelhähern, Blau- und Kohlmeisen und vom Specht, unserem Hauselektriker, da er immer gerne mal den Strommast untersucht. Der Grünspecht fliegt gerne unsere alte Stuga und den Stall an, um dort nach dem Rechten zu sehen.

In der Nacht haben wir vor einiger Zeit zwei große Eulen auf dem Platz gehabt, eine saß auf dem First der Scheune, die andere am anderen Ende des Platzes auf dem Mast.
Wir werden Brutkästen bauen, um diesen seltenen Gästen ein Angebot hier am Hof zu machen.


Du siehst, hier ist viel Natur und jeden Tag gibt es Wunder, über die wir uns sehr freuen.
Von hier aus kannst Du auch einige Wanderungen machen, wenn Du den Mut hast einfach drauflos zu gehen. Eine kleine Badestelle am Ångemanälven findest Du fußläufig von unserem Platz entfernt.

Wenn Du durch den Wald zurück auf die 90 fährst, kannst Du entweder Richtung Näsåker oder Junsele fahren. 

In Näsåker gibt es einige kleine, liebevolle Läden, einen Dorfsupermarkt mit Post, eine Pizzeria, ein Café (mit typishen schwedischen Leckereien), drei Museen und natürlich die Hällristningar (mit dem entsprechenden Museum + Café) an den „Wasserfällen“ des Wasserkraftwerks. Es sind uralte Felszeichnungen, die wunderbar mit Stegen untereinander verbunden sind. 

Ein sehr schöner Ausflug. Von dort kannst Du an den Nippanwiesen spazieren gehen und auch eine Sauna, zur freien Verfügung, ist dort zu finden.


In Näsåker findet übrigens jedes Jahr Anfang August das „Urkult-Fetsival“ statt. Ein Musikfetsival der besonderen Art, mitten im Wald. Ein Besuch lohnt sich alleine schon wegen der ganz wunderbaren Stimmung.

Eine Entdeckungsreise auf der anderen Seite des Ångermans Richtung Ramsele, um hier die „geheimen Badeplätze“ und schönen Stellen in der Natur zu finden, lohnt sich. 

Du kommst am Wasserkraftwerk vorbei und findest rechts dann das Uppströms, einen Hof, wo manchmal das schöne Yurtencafé geöffnet hat. Fährst Du in dieser Richtung weiter, findest Du
Richtung Edsele mitten im Wald eine alte Grube, wo Du Kristalle suchen kannst.

 
In Ramsele gibt es einen sehr schönen Hembyggsgård. Hier hat jedes Dorf sein eigenes kleines Freilichtmuseum.

 
Direkt am Hembyggsgård gibt es einen wunderschönen kleinen Laden, indem die Kunsthandwerker der Umgebung ihre Schätze verkaufen. Die Qualität und Vielfalt ist wirklich beachtlich. Ein wunderschöner Ort, um Deine Reiseerinnerungen zu finden.

Fährst Du hinter dem Kraftwerk links Richtung Resele auf dem Turistvägen hast Du sehr schöne Ausblicke und auch verschiedene Picknickplätze. Diese Route kannst Du auch gut mit dem Rad fahern.


Für MTBler gibt es auch einen speziellen Parcour Richtung Moforsen.
Bei Flintabaren findest Du auch einen hübschen Wanderweg.

Nun orientieren wir uns von unserem Platz aus nach links Richtung Lappland.

 
Wenn Du Richtung Junsele fährst, kannst Du links immer wieder an den Ångerman, unseren Heimatfluss, kommen oder rechts zum Mosjö und anderen Seen abstechen.


In Junsele findest Du den Tierpark, eine Bowlingbahn, mit richtig leckerem Essen, eine Pizzeria, ein Café, das Bourbon Corner und einige Läden, sowie einen Supermarkt und die Tankstelle…Junsele führt Dich Richtung Norden nach Lappland.


  

Bekannte von uns bieten zwischen Näsåker und Junsele, von ihrem Hof aus, Eselwanderungen an. Wir sind Dir gerne behilflich dabei, etwas zu vereinbaren, wenn Du magst.



Hier noch ein paar Impressionen :-)

 
Weitere Ausflugsideen findest Du sicher hier und hier
Einige Nationalparks, und sehenswerte Städte wie Örnskoldsvik und Umeå sind von hieraus gut zu erreichen.
 

Herzensgrüße aus Nordschweden vom Platz der Begegnung & Heilung
Xanthia & Markus

 


 
 




 
 




 
 


 
 


 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Unser Platz in Schweden und was Dich hier alles erwartet

Seminare, Aufstellungen und energetische Heilarbeit: Als erstes ist es unsere Berufung Dich auf Deinem Weg zu begleiten, dafür bieten wir Dir verschiedene Seminare hier an unserem Platz an. Im Winter laden wir Dich zur Zeit der Stille ein und im Sommer kannst Du Mut fassen & eigenverantwotlich leben . Außerdem machen wir eine ganz besondere Aufstellungsarbeit , die Du auch genießen kannst, wenn Du nicht nach Nordschweden kommen möchtest. Auch Energiearbeit und Prozeßbegleitung bieten wir Dir über die Ferne an. Denn wir alle wissen, dass Energie weder Zeit noch Raum kennt. Sprich uns einfach an und wir finden gemeinsam den richtigen Weg für Dich. Wenn Du für Dich feststellst, dass Du einfach mal Ruhe brauchst, raus mußt, dann bieten wir Dir hier in der Stille der Natur, die Möglichkeit einfach nur Du zu sein. Du wohnst in unserem Fritz und genießt das Sein. Wir arbeiten mit Dir und Du wirst Dich hier selber wieder finden. Wir sind da und halten Dich. Hier bist Du so wie

Wie wir in Schweden landeten oder was für eine großartige Fügung

Unsere Reise begann im Herbst 2017, als ich beschloss meinen Hutladen in Aachen zu schließen, weil ich wusste, das zwanzig Jahre genug sind und ich jetzt etwas anderes tun durfte. Im März 2018 war es soweit, ich verkaufte, verschenkte und lagerte ein. Ich verließ Aachen und zog in die Eifel zu meinem Partner Markus. Wir wussten zu diesem Zeitpunkt noch nicht, dass wir Deutschland ganz den Rücken kehren würden. Erst durften wir jeder noch einen Burnout durchleben und erkennen, dass das, was wir tun wollten, in Deutschland für uns nicht möglich war. Wir waren gerufen, Menschen auf ihrem Weg zu sich selbst zu begleiten. Aus diesem Grund, hatten wir uns gefunden. Denn es braucht unsere gemeinsame Kraft. So wurde es denn Winter 2018 als wir beschlossen alles zurück zu lassen und in unser Wohnmobil zu ziehen. Wir nannten es Lotta. Am 05.Mai meldeten wir uns in Deutschland ab und begannen unsere große Reise zu uns selbst. Wir zogen los, um unseren Platz auf der Erde zu finden. Wi

Trennung der Menschen oder die menschliche Hybris

Da gibt es Menschen, die verurteilen, die rennen einer von oben servierten Meinung hinterher und verleumden ihre Mitmenschen aufgrund von Meinungsbildung, die Wesen kreiert haben, um uns Menschen zu trennen. Das einzige Ziel ist Spaltung und unten halten. Wer nicht die allgemeine Meinung vertritt, wer Dinge hinterfragt, wer selber denkt anstatt nur nach zu plappern, der wird in dieser Welt an den Rand gedrängt. Das hatten wir schon so oft in der Geschichte der Menschheit. Es gab eine Zeit, da wurden die weisen Frauen, die kräuterkundigen Weiber als Hexen verbrannt. Zu diesen Zeiten war Hexe ein Wort, da musste sich jeder fürchten, den es bedeutete den Tod. Es gab eine Zeit, da kämpften Menschen vermeintlich darum, wer denn den richtigen Glauben habe. Unzählige Menschen wurden dahin geschlachtet, Frauen vergewaltigt, Kinder getötet. Alles für Gott...naja, für welchen, da könnten wir jetzt wieder streiten. Und das nannten sie dann "Heiliger Krieg". Dann kam eine