Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Mai, 2020 angezeigt.

Verschwörungstheorien...oder vielleicht doch nicht?

Ich bin kein Verschwörungstheoretiker. Ich bin nicht rechts oder sonstwie radikal. Ich schaue seit Jahren hin, erschrecke mich, finde heraus, gehe tiefer in den Kaninchenbau. Diese Schubladen kommen von denen, die absolut verhindern wollen dass wir erkennen und das wir gemeinsam gehen. Ich trenne nicht, denn ich weiß, dass Trennung, dass ist was sie fördern. Schon immer. Wir, egal wie du uns nennst, sind nicht der Feind. Wir sitzen mit dir in einem Boot und wir alle können nur gemeinsam gehen. Und ja, du musst dich entscheiden, denn auch hier gibt es keinen Mittelweg.  Es gibt nur die Wahl zwischen einem satanischen, menscbenfeindlichen System und einem freien Leben in einer Welt, in der wir gemeinsam mit all unseren Fähigkeiten leben... Frei und glücklich in der Gemeinschaft. Ein bißchen frei gibt es genauso wenig wie ein bißchen schwanger. Ja, wir können uns das Neue kaum vorstellen, weil wir es seit Generationen nicht kennen. Forsche, geh in dein Gefühl, erinnere Dich... Da ist di…

Von meinem Weg, den ich voarusgehe...

Ich habe Angst vor Menschen, die sich als erwacht, wach, aufgewacht oder so bezeichnen und sich dann nicht trauen hinzusehen, weil ihr Weltbild brökeln könnte. Von einem Menschen der mit anderen Menschen arbeitet und den spirituellen Weg geht wünsche ich mir mehr Mut. Es ist für mich schwer erträglich, wenn ich immer mit Licht und Liebe und bleib in Deiner Mitte Geschwurbel mundtot gemacht werden soll. Dann könnte ich schreien: Mensch, mach verdammt noch mal Deine Augen auf, schalte Dein Hirn ein. Stell endlich mal Fragen. Ja, die sind unangenehm und möglicherweise schmeckt es manchem nicht. Und ja, es könnte Dein Leben völlig auf den Kopf stellen. So what! Ich kann dieses Gelaber nicht mehr hören! Jetzt ist die Zeit etwas zu tun. Und ich rede nicht von meditieren. Es ist jetzt Zeit hinzusehen, denn wir, die wir mit Menschen arbeiten, haben die Pflicht hinzusehen und voran zu gehen. Das ist unser Job in diesen Zeiten. Stellt bloß nicht Fragen nach...wie konnte das geschehen...ich hab…