Wirt-schaft?



Da ich mich in der letzten Zeit mal wieder verstärkt mit dem Thema Marketing beschäftige möchte ich Dich an meinen Gedanken dazu teilhaben lassen.

Schon seit Jahren habe ich einen Widerstand in mir, auf Kosten anderer Geld zu verdienen. Schnell vollzog ich die Konsequenzen aus meinen Erkenntnissen. Ich konnte private Überzeugung nicht mehr loslassen, um erfolgreich meinen Betrieb zu führen.
Ich wurde immer heiler, ganzer…immer mehr ich selbst. Authentisch.
Das was ich persönlich erkenne setze ich in meinem Leben in allen Bereichen um.
Daher stellt sich mir die Frage nach Arbeit und privat nicht mehr.

Ich lebe und ich tue das, was mir Freude bringt.

Diese Erkenntnis ging soweit, dass ich meinen Hutmacherbetrieb schloss, weil ich mich nicht mehr teilen wollte in Privat und Business.

Nun stehe ich also wieder an dem Punkt mir über Begriffe wie Geschäftsfeld, Positionierung, Zielgruppe Gedanken machen zu sollen.
Und mein Gefühl dazu ist ganz deutlich:
Die Zeit dieser Wirt-schaft ist vorbei! (spüre diesem Wort einmal nach)
Jetzt geht es darum etwas anderes zu erschaffen.

Ich habe hier einige Glaubenssätze und Indoktrinationen der alten Wirtschaft, des alten Systems zusammengetragen.
Lies und frage Dich, in welchem dieser Sätze Du Dich wiederfindest:.

-          Du musst leisten, um etwas zu verdienen.
-          Du musst besser als der Andere sein, damit Du überlebst.
-          Du musst Dich besser vermarkten.
-          Du musst Dich besser positionieren.
-          Du musst Dich abheben.
-          Du musst Dich spezialisieren.
-          Du musst immer besser sein, damit Du mithalten kannst.
-          Du musst flexibel sein, damit Du den Wettbewerbsvorteil hast.
-          Du musst mehr Content abliefern.
-          Du musst mehr Klicks haben.
-          Du musst schöner, attraktiver, fitter sein.
-          Du musst gesund sein, damit Du arbeiten gehen kannst.
-          Der Stärkere gewinnt!
-          Der Laute wird gehört!

Merkst Du etwas?
Was kommt bei Dir für ein Gefühl auf?

Ja, ein Gefühl von gehetzt sein, von Angst, von nicht genügen.
Es geht immer um Besser sein, Trennung und Krieg.



So sind wir Menschen nicht!
Wir Menschen sind liebevolle, empathische Wesen.
Wir wollen nicht gegeneinander kämpfen. Das tut unserer Seele weh.
Wir wollen miteinander schöpfen, erfinden.


-          Was wäre wenn Du schon durch Deine Geburt das Recht hättest in Fülle zu leben. Ohne Bedingungen
-          Was wäre, wenn Du genauso, wie Du bist richtig und perfekt bist, weil Du für einen ganz bestimmten Platz in der Gesellschaft geschaffen bist, den nur Du einnehmen kannst? Du bist das Puzzleteil, auf das wir alle vertrauen.
-          Was wäre, wenn Du einfach nur Du selbst sein müsstest, damit Du in Deiner vollen Schönheit, Deinem Können gesehen wirst?
-          Was wäre, wenn Du mit allem was Du kannst wichtig bist und Dich nicht entscheiden musst zwischen Deinen Gaben, denn es hat einen Grund, dass Du sie alle mitgebracht oder erworben hast?
-          Was wäre, wenn ich Deine Großartigkeit anerkennen würde und Du meine?
-          Was wäre, wenn Du gesund wärst und bleibst, weil Du einfach Du sein kannst und nichts mehr musst?

Ok, Du merkst sicher worauf ich hinaus will und Du wirst vermutlich einige Widerstände haben…von wie soll das funktionieren bis, wenn dann alle nix mehr machen, wo soll das hinführen.

Vertraue Dir! Würdest Du Dein Wissen, Deine Gaben und Fähigkeiten in die Gesellschaft einbringen? Freiwillig, ohne Zwang.

Was brauchst Du für Dich, um das tun zu können?

Stell Dir einmal vor, Du bekommst ab morgen jeden Monat Geld auf Dein Konto, die gleiche Summe wie jeder andere auch.
Was würde passieren?

Hättest Du weiter Angst?
Würdest Du weiter irgendwelchen vorgegaukelten Idealen hinterher rennen, um dazu zu gehören?

Meine Vision ist diese:

Ich zeige mich mit allem was ich kann. Ich lebe authentisch.
Dadurch ziehe ich Dich in mein Feld, weil Du spürst, dass wir gemeinsam etwas völlig Neues erschaffen können. Wir tragen unsere Erfahrungen und Ideen zusammen und es gesellen sich weitere Menschen zu uns, die die Vison weiter bereichern.
Wir alle sind frei. Die einzige Regel die es gibt, ist die, dass wir die Freiheit, Gesundheit und das Wohlergehen keines anderen Wesens beeinträchtigen dürfen. Alles geschieht zum höchsten Wohler aller. Und wir wissen aus uns heraus, ganz natürlich was das ist. Denn wir sind mit uns und der Quelle verbunden. Immer.
Also schaffen wir gemeinsam etwas Neues. Nein, es ist keine Kooperation. Denn dabei geht es um den Nutzen den alleine die Beteiligten daraus ziehen.
Es ist Cokreation. Wir geben alle unsere Energie in die Gemeinschaft und dadurch erhöht sich diese Energie immer weiter, wir öffnen ein neues Feld.
Ich bin genial darin, Menschen den weg zu zeigen und sie zu begleiten.
Ich bin genial darin, Ritualkleidung und –werkzeuge zu erstellen.
Ich bin gut in Brot und Kuchen backen.
….

Worin bist Du genial?

Ich bereichere die Gemeinschaft mit meinem Tun, meinem Handwerk, meinem Heilersein….und Du webst vielleicht den Stoff, ein anderer baut Dir den Webstuhl…so bleibt alle im Kreislauf und wer zuviel hat gibt ab und erhält etwas, das ihm gerade fehlt.

Du sagst jetzt vielleicht: Ja, nur wer bezahlt mich dafür dass ich arbeite.
Schau noch mal zum Beginn der Vision.
Du hast ein Geburtsrecht auf Fülle! Du bekommst jeden Monat Geld auf Dein Konto, einfach nur weil Du bist.

Beschäftige Dich bitte mal mit der Federal Bank of Reserve, den Bundesbanken etc. dem Zinseszinssystem. Was ist der Zweck? Wem dient es? Folge dem Geld.

Du wirst feststellen, dass wir seit Jahrhunderten ausgebeutet werden und sich diese Schraube immer mehr zuzieht.

So sind wir Menschen nicht!
Wir Menschen sind liebevolle, empathische Wesen.

Ich liebe Dich <3
Ich liebe mich <3

Herzensgrüße
Xanthia

Kommentare