Direkt zum Hauptbereich

Unser Platz der Heilung & Begegnung mitten in der Natur

Wir sind nach einer langen Reise angekommen und können Dir nun an unserem neuen Platz all das anbieten, was wir lieben, was wir besonders gut können und was gut ist für alle.



Seminare, Aufstellungen und energetische Heilarbeit:
Als erstes ist es unsere Berufung Dich auf Deinem Weg zu begleiten, dafür bieten wir Dir verschiedene Seminare hier an unserem Platz an. Außerdem machen wir eine ganz besondere Aufstellungsarbeit, die Du auch genießen kannst, wenn Du nicht nach Nordschweden kommen möchtest. Auch Energiearbeit und Prozeßbegleitung bieten wir Dir über die Ferne an. Denn wir alle wissen, dass Energie weder Zeit noch Raum kennt.
Sprich uns einfach an und wir finden gemeinsam den richtigen Weg für Dich.

Wenn Du für Dich feststellst, dass Du einfach mal Ruhe brauchst, raus mußt, dann bieten wir Dir hier in der Stille der Natur, die Möglichkeit einfach nur Du zu sein.
Du wohnst in unserem Fritz und genießt das Sein. Wir arbeiten mit Dir und Du wirst Dich hier selber wieder finden. Wir sind da und halten Dich. Hier bist Du so wie Du bist richtig!
Melde Dich und wir besprechen die Möglichkeiten Deiner Aus- undWandelzeit.

Wir unterstützen Dich auch gerne bei persönlichen Fragen, die sich auf Deinem Weg stellen und auch bei gesundheitlichen Dingen.
Hier helfen wir Dir mit Energiearbeit, Heilkräutern, selbsthergestellten Tinkturen und Salben, Deine Selbstheilungskräfte wieder zu aktivieren.
Sprich uns einfach an und wir finden gemeinsam den richtigen Weg für Dich.
Die einzige Voraussetzung für uns ist, dass Du in Deine Selbstverantwortung gehst.

Unsere „Heilarbeit“ ersetzt nicht den Arzt und wir machen keine Heilversprechungen.

Schamanische Werkzeuge, Kunsthandwerk:
Wir fertigen beide schamanische Werkzeuge und Arbeitsgeräte an. Stäbe, Trommeln, Trommeltaschen, Ritualgewänder, Runen, Traumfänger, Heilhölzer, Räucherkräuter, Schwingen

Caravantechnik, Strom, Gas, Wasser, Holz:
Markus ist von Hause aus Caravantechniker und kann alles mit Strom, Gas, Wasser und Holz.
Wenn Du Hilfe an Deinem Wohnmobil oder Wohnwagen brauchst, melde Dich.
Er hilft Dir auch, wenn Du etwas am Haus zu sanieren hast. Ihm ist egal, ob die Wohnung, klein oder groß, mit oder ohne Räder ist.

Stellplätze, Urlaub, Urlaub gegen Hand, SommerCafé:
Wir haben auch einige schöne Stellplätze hier bei uns.
Du kannst Wasser und Strom auftanken.
Eine Entsorgung für Chemietoilette haben wir allerdings nicht, dafür fahre bitte an eine entsprechende Stelle.
Möchtest Du bei uns ein oder mehrere Nächte stehen, dann ruf bitte vorher an, ob noch ein Platz verfügbar ist.

Falls Du Urlaub machen und dabei noch etwas erleben möchtest. Dann melde Dich bei uns über workaway. Du hilfst bei uns am Hof an fünf Tagen, insgesamt 25 Stunden und bekommst Deine Unterkunft, Frühstück und Mittagessen bei uns.
Wir haben verschieden Bauprojekte, Garten und Tiere.
Wir bauen einen Selbstversorger Hof mit einigen Tieren auf, die wir allerdings nicht essen.
In unserer Gegend gibt es viel Natur, Prähistorische Felsmalereien, Seen, den Angermanälven, Elche, Adler, ein Schwimmbad mit Sauna...und ganz viel Ruhe.

Im Sommer eröffnen wir unser „Lila Skogs Kafé“ und Du bist herzlich eingeladen, hier an diesem wunderschönen Platz unsere leckeren selbstgemachten Kuchen und andere Leckereien zu geniessen. Es hat Dir geschmeckt? Dann bestell doch gleich Brot bei Xanthia oder nimm Kuchen, Marmeladen & Eintöpfe gleich mit.


Wir freuen uns auf Dich!

Herzensgrüße
Markus & Xanthia





Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Unser Ort der Ruhe und was Du hier alles finden kannst...ein Angebot für Dich

Wir bieten Dir an, zu uns nach Schweden zu kommen und Dich wieder zu finden und neu zu entdecken. Unser Platz bietet Dir die Möglichkeiten der Ruhe, Entspannung, Ablenkung, die Du brauchst um Dich wieder zu erden und Dir über Deine weiteren Schritte klar zu werden.
Hier sind die Preise für unseren Platz:
650,00 SEK / Tag: wohnen in unserem Wohnwagen Fritz mit herrlichem Blick 320,00 SEK / Tag: Frühstück und Abendessen mit uns 160,00 SEK / Tag: Heizkosten für den WoWa im Winter
Fritz ist ein großer Wohnwagen, Du hast dort ein sehr großes Bett, eine kleine Küche, um Dir Kleinigkeiten zu zubereiten, eine Rundsitzgruppe, Strom von einer Solarzelle für Licht und eine Gasheizung. Er steht an einem sehr ruhigen Platz auf unserem Platz, so dass Du dort wirklich abgeschieden bist und Deine Ruhe hast. Wenn Du magst kommst Du rüber und hilfst uns bei der Arbeit, gehst in den Wald oder an den Fluß.
Das Essen ist vegetarisch, einfach und frisch zubereitet, Vollkornbrote werden von uns selber gebacken. S…

Existenzangst

oder was aus meinem wahren Selbst wurde

oh man…diese Nacht war echt heftig. Wir sind früh ins Bett gegangen, weil es ein langer Tag war und ich bin sofort eingeschlafen.
Ich wache um Mitternacht auf, mit einem Traum den ich nicht erinnern kann, der aber Angst zurück lässt. Ich gehe in die Küche trinke ein Glas Wasser, dann lege ich mich wieder hin…drehe mich von rechts nach links, habe das Gefühl etwas Wichtiges mitgeteilt bekommen zu haben. Ok, dann werde ich das jetzt noch mal abfragen und aufschreiben.
Im Dunkeln stolpere ich über Bruno, der vor meinem Bett schläft, ich tapse zum Bücherregal, wo ich mein Schreibbuch hingelegt habe…leise schleiche ich ins Gästezimmer, richte mich dort ein und setze mich hin, um zu schreiben…es kommt nichts, nach mehrmaliger Bitte: Nichts.
Ja ok, dann geh ich eben wieder schlafen. Gedacht, denkste…mein Verstand rotiert…ok, wenn Du auch nicht schlafen kannst, dann lass uns zusammen raus finden warum wir nicht schlafen können. Schnell ist klar, dass e…

unser Weg Teil 1: Von der Ehefrau und Mutter zur Geschäftsfrau

Ich war gerade einmal 17 Jahre alt, als ich den Vater meiner Kinder kennenlernte und mich verliebte. Wir zogen schnell zusammen, besser ich zog zu ihm in die Studentenwohnung. Es war auch eine Flucht von zuhause, da ich mich von meinen Eltern an den Ort irgendwie verschleppt fühlte. Durch Michael lernte ich eine andere Welt kennen, seine Eltern waren vermögend, die Urlaube wurden in erstklassigen mehr Sterne Hotels verbracht, es gab immer reichlich Besteck und Gläser auf dem Tisch…nur ansehen und sich mit mir oder anderen Menschen wirklich verbinden, das konnte in dieser Familie keiner.
Ich fühlte mich nicht angenommen und schon vor der Hochzeit fühlte ich mich unwohl, hinterfragte und tat es dann doch, weil ja ein großes Fest organisiert worden war und was sollten schließlich die Leute denken.
Ich erinnere mich noch an eine Unterhaltung mit meiner Mutter, die mir völlige Freiheit lies und sagte, mach das was Dein Herz sagt!
So heirateten wir und hatten doch eine schöne Zeit.
Ich hatt…