Direkt zum Hauptbereich

Der Beginn einer magischen Abenteuerreise Teil 1


Unser nächstes Projekt, die magische Abenteuerreise, wird acht Themenkreise beinhalten, die ich gemeinsam mit Markus erarbeitet habe.

Der Gesprächskreis wird online stattfinden, soviel stand fest. Wir wünschen uns, dass Du, auch unabhängig von deinem Wohnort, daran teilnehmen kannst. Denn wir sind sicher, dass jeder da draußen ein wertvolles Mitglied der Gemeinschaft ist, das wichtige Gedanken, Gefühle und Erlebnisse hat, die zu einem neuen Denken beitragen können.

Als ich nun damit begann unseren Gesprächskreis zu planen, stellte ich fest, dass ich nicht wusste wann wir am besten mit dem Kreis beginnen sollten. Mein Wunsch war noch vor Weihnachten, nur fühlte sich dass dann hektisch und unpassend an.

Da kam mir die Idee auch hier mal die Arbeit mit dem Pendel zu versuchen.
Ich setze das Pendel normalerweise gerne bei größeren Entscheidungen ein.
Nun ja, versuchen konnte ich es ja mal.

Bei jeglicher energetischer Arbeit verbinde ich mich zuerst mit meinen geistigen Helfern. Dann reinige und segne ich das Pendel und beginne mit dem kalibrieren. Einfache Fragen wie: „Zeig mir ein Ja!“ „zeig mir ein Nein!“ „ Mein Name ist Xanthia.“

Nachdem ich uns so aufeinander eingeschwungen hatte fragte ich „Wann ist der beste Zeitpunkt um mit dem Gesprächskreis zu beginnen? Ist Januar der Beste Zeitpunkt?“ ein klares nein war die Antwort.
Also frage ich weiter nach Februar, März….ah, da tut sich was!
Auf die Frage ist März der beste Zeitpunkt um mit dem Kreis zu beginnen, bekomme ich ein sehr deutliches Ja.
Ok, der März…ist es die erste Hälfte? Ist es die zweite Hälfte?
Ein Ja bei der zweiten Hälfte.
Ja, gute Idee. Danke.
Wir beginnen zu Ostara 20.-23. März.

So, auf diese Art kam ich dazu, die Daten auf die Jahreskreisfeste zu legen. Nun pendelte ich, die zuvor mit Markus gemeinsam heraus kristallisierten Themen zu den Daten aus.
Was total spannend war, dass bei dem Mutter-Tochter Thema, das Pendel im Mondreis schwang und beim Vater-Sohn Thema im Sonnenkreis.

Es ist ja nicht so, dass mir das Pendeln so neu ist, und doch bin ich immer wieder über die Deutlichkeit erstaunt und freue mich über die gute Zusammenarbeit. Auf diese Art und Weise habe ich also die Daten, die dazugehörigen Themen, die Uhrzeit und die Preise ausgependelt.

Bei den Daten und Preisen habe ich einen Wert genannt und dann nach früher/ später, Mehr/ weniger gefragt.
Das überraschende war, dass bei den Preisen Numerologie im Spiel ist:

22: außersinnlichen Wahrnehmungen, Träume und Visionen. Zweite Meisterzahl, Vollendung

65: Herbst, Beginn der Ernte, am Ball bleiben und keinesfalls vorzeitig aufzugeben.
Alle Kräfte sollten nun mobilisiert werden.

144: eine Fibonaccizahl und eine Zahl von großer Vollkommenheit. Sie ist das Quadrat von 12. In der Astrologie gibt es z. B. 12 Sternzeichen-Aszendent-Kombinationen und überhaupt überall, wo die 12 Verwendung findet, kann sie durch Quadrierung auch zur 144 erhoben werden.
Die Quersumme ist 9 Vollendung, Erfüllung, Anfang und Ende, das Ganze, das irdische Paradies

Du siehst es ist eine spannende Geschichte wie unser magische Abenteuerreise begonnen hat.

Ich freue mich, wenn Du einsteigst und uns begleitest.

Sei von Herzen willkommen.
Xanthia

PS.: Die Daten über die Nummerologie habe ich aus verschiedenen Quellen im Internet.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Unser Ort der Ruhe und was Du hier alles finden kannst...ein Angebot für Dich

Wir bieten Dir an, zu uns nach Schweden zu kommen und Dich wieder zu finden und neu zu entdecken. Unser Platz bietet Dir die Möglichkeiten der Ruhe, Entspannung, Ablenkung, die Du brauchst um Dich wieder zu erden und Dir über Deine weiteren Schritte klar zu werden.
Hier sind die Preise für unseren Platz:
650,00 SEK / Tag: wohnen in unserem Wohnwagen Fritz mit herrlichem Blick 320,00 SEK / Tag: Frühstück und Abendessen mit uns 160,00 SEK / Tag: Heizkosten für den WoWa im Winter
Fritz ist ein großer Wohnwagen, Du hast dort ein sehr großes Bett, eine kleine Küche, um Dir Kleinigkeiten zu zubereiten, eine Rundsitzgruppe, Strom von einer Solarzelle für Licht und eine Gasheizung. Er steht an einem sehr ruhigen Platz auf unserem Platz, so dass Du dort wirklich abgeschieden bist und Deine Ruhe hast. Wenn Du magst kommst Du rüber und hilfst uns bei der Arbeit, gehst in den Wald oder an den Fluß.
Das Essen ist vegetarisch, einfach und frisch zubereitet, Vollkornbrote werden von uns selber gebacken. S…

Existenzangst

oder was aus meinem wahren Selbst wurde

oh man…diese Nacht war echt heftig. Wir sind früh ins Bett gegangen, weil es ein langer Tag war und ich bin sofort eingeschlafen.
Ich wache um Mitternacht auf, mit einem Traum den ich nicht erinnern kann, der aber Angst zurück lässt. Ich gehe in die Küche trinke ein Glas Wasser, dann lege ich mich wieder hin…drehe mich von rechts nach links, habe das Gefühl etwas Wichtiges mitgeteilt bekommen zu haben. Ok, dann werde ich das jetzt noch mal abfragen und aufschreiben.
Im Dunkeln stolpere ich über Bruno, der vor meinem Bett schläft, ich tapse zum Bücherregal, wo ich mein Schreibbuch hingelegt habe…leise schleiche ich ins Gästezimmer, richte mich dort ein und setze mich hin, um zu schreiben…es kommt nichts, nach mehrmaliger Bitte: Nichts.
Ja ok, dann geh ich eben wieder schlafen. Gedacht, denkste…mein Verstand rotiert…ok, wenn Du auch nicht schlafen kannst, dann lass uns zusammen raus finden warum wir nicht schlafen können. Schnell ist klar, dass e…

Die Kraft der Namen oder „nomen est omen“

Gestern sprach ich mit Markus über Namen und deren Energie ich spielte mit der Idee und den Vorstellungen  herum und sagte auf einmal zu ihm:
„ Markus Sohn des Hermann Josefs aus der Familie Ludes“
Es schauerte ihn und er sagte, es wäre ein unglaublicher Unterschied zu dem was er sonst spürt, wenn ihn jemand beim Namen nennt.

Was war geschehen?

In dem Moment, in dem wir einen anderen Menschen oder uns selber in diesem Stile benennen, holen wir die Ahnen mit in den eröffneten Raum.
Das verleiht Kraft und Identität.
(Und birgt Themen, die das kollektiv unserer Ahnen mitbringt…gute und weniger gute.)

Also, indem ich den Menschen mit seinem Geburtsnamen (Vornamen) anspreche und ihm seine Verbindung zu seinem Vater und all seinen, in diesem Fall, männlichen Ahnen herstelle, stelle ich ihn in die Gemeinschaft der Männer.

Was geschieht mit uns Frauen, wenn wir den (Nach)Namen unseres Mannes annehmen?
Wir geben einen Teil unserer Identität auf, um die Identität des Mannes anzunehmen.
Wieso t…